• Leichtathletik

    Leichtathletik, da ist alles drin! Kraft, Ausdauer, Koordination, Stabilität, Schnellkraft und Explosivität. Ein Ausgleich für Körper und Geist. Entspannung und ein gutes Gefühl. Für Jeden das Richtige der Spaß daran hat sich an der frischen Luft zu bewegen, oder eine Herausforderung sucht und dabei nette Gesellschaft nicht scheut. Auf unserer Leichtathletikseite findest du weitere Informationen. Klick mal drauf! mehr Infos
  • Turnen

    Mit vielfältigen, spielerisch-sportlichen Angeboten für Menschen vom Kleinkindesalter bis zu den Senioren. Beim Eltern-Kind-Turnen auf unterschiedlichsten Geräten klettern, krabbeln, springen, laufen, hüpfen und balancieren. Das Kinderturnen vereint all diese vielseitigen Bewegungen an und mit verschiedenen Geräten. Auch Frauen und Männern bieten wir ein breites sportliches Betätigungsfeld. In den Sportgruppen sorgen gemeinsame Aktivitäten, wie Fahrradtouren, Ausflüge, Grillfeste und Weihnachtsfeiern für zusätzlichen Spaß und eine gute Gemeinschaft. Schauen auch Sie einfach zu einer „Schnupperstunde“ vorbei. mehr Infos
  • Tischtennis

    Die seit dem Jahre 1946 bestehende Tischtennisabteilung kann auf eine ereignisreiche Vergangenheit zurückblicken. Spieler wie der ehemalige Nationalspieler Peter Franz, Zweitbundesligaspieler Jochen Schulz und Hubertus Scholz sowie A-Lizenztrainer Klaus-Meinhard Geske vertraten die SGM würdig auf Landes-, Norddeutscher und Deutscher Ebene.
    Über Jahrzehnte haben die Verantwortlichen dafür gesorgt, dass sich die Trainings- und Wettkampfbedingungen immer weiter verbessert haben. Nach Abschluss der Sanierung der Sporthalle im November 2010 kann nun an über 20 Tischen unter besten Voraussetzungen gespielt werden.
    mehr Infos
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Erfolgreiche Relegations-Bilanz: SGM-Handballer mit vier Teams in den HVN-Spielklassen

WJA_Oberliga-Relegation_2016_3.RundeDie Relegationen zu den Spielklassen des Handball-Verbands Niedersachsen im April, Mai und Juni brachten für die Handballer der SG Misburg die besten Ergebnisse der letzten 15 Jahre. Gleich vier SGM-Teams absolvierten ihre Relegationsrunden erfolgreich:

Die männliche A-Jugend schaffte erstmals den Sprung in die Landesliga. Nachdem die Mannschaft über mehrere Jahre dauerhaft an der Spitze der Regionsmannschaften gestanden hatte, brachte gleich die erste Relegationsrunde den ersehnten Aufstieg.

Für die männliche C-Jugend war ebenfalls nach der ersten Relegationsrunde Schluss, denn der Aufstieg in die Landesliga wurde im ersten Anlauf direkt geschafft.

Die weibliche C-Jugend hatte bereits im Vorjahr auf der Landesebene gespielt, musste sich jedoch neu qualifizieren, was ebenfalls bereits in der ersten Relegationsrunde als Gruppensieger geschafft wurde. Im Unterschied zum Vorjahr nennt sich die Spielrunde zunächst Vorrunde zur Oberliga, der Modus ist jedoch der gleiche wie 2015/16.

Als Sahnehäubchen gelang der weiblichen A-Jugend (Foto), die auf Grund ihrer Platzierung in der Vorsaison in der B-Jugend bereits für die Landesliga qualifiziert war, in der dritten Relegationsrunde der Sprung in die Vorrunde zur Oberliga. Die Mannschaft gehört damit zu den 18 besten Teams Niedersachsens und Bremens.

Übersicht der Berichte zu den einzelnen Spielen / Runden:

weibliche A-Jugend: Vorbericht 1.Runde; Bericht 1.Runde; Vorbericht 2.Runde; Bericht 2.Runde; Vorbericht 3.Runde, Bericht 3.Runde
weibliche C-Jugend:  Bericht 1.Spiel; Bericht 2.Spiel; Bericht 3.Spiel; Bericht 4.Spiel
männliche A-Jugend: Bericht Landesliga-Relegation
männliche C-Jugend: Bericht Landesliga-Relegation

 

Drucken

Landesmeisterschaften in Wilhemshaven

Landesmeisterschaften--3 Saisonbestleistungen, 3 Mal knapp an PB vorbei---

Thomas trat bei den Männern an und hatte Probleme das Brett zu treffen. Nach 4 ungültigen Versuchen erfolgte der erste Gültige, dem ein Jubelschrei der Kampfrichterin folgte. Mit 12,64m erzielte er seine zweitbeste Weite und wurde guter 5. im Männerfeld!

Saskia bestätigt ihre fantastische Form und läuft ein beherztes 1500m-Rennen. Mit 5:05,26min läuft sie Saisonbestzeit und nur 14 Hunderstel an ihrer PB aus 2012 vorbei. (7. Platz) Das 800m-Rennen tagsdrauf hatte es in sich, so war der Anfang deutlich schneller als die Woche zuvor beim Sparkassenmeeting (Bestzeit 2:24,07min), dennoch bestätigt sie ihre Leistung 2:24,19min, Weiter so!

Marvin läuft wiederholt ein konstantes Rennen über 1500m und lässt lediglich auf den letzten 100m etwas abreißen. 4:12,86min- Saisonbestzeit, 1 Zehntel über der PB. Über 800m läuft er taktisch grandios und reiht sich bei 500m auf Platz zwei ein und läuft couragiert bei der Attacke von A. Kuhlen 200m vor Ziel mit. 2:00,55min entsprechen dann leider nicht dem Laufgefühl. Vorderes Mittelfeld (12. von 28 Startern)

Weiterlesen

Drucken

2 Vizebezirksmeister über 1500m/Saskia in Bestform

BezirksmeisterschaftenEs war heiß und windig bei den Bezirksmeisterschaften der Hauptklasse und U18 in Sulingen.
Den Anfang machten unsere Sprinter Domenik Rofalski und Thomas Walz über 100m, welche leider komplett vom Winde verweht gewesen sind. Bei bis zu 3m/s Gegenwind blieb Thomas noch unter 12 Sekunden (11,98 ). Domenik finishte nach 12,32 und verzichtete aufgrund von Leistenschmerzen auf die 400m. Den Dreisprungwettbewerb kann Thomas mit 12,47m deutlich für sich entscheiden, jedoch fehlen 13cm zum Leistungsstandard und der Titelvergabe.
Laura Lohmann startete erstmalig bei einer Bezirksmeisterschaft und ging mutig mit dem Teilnehmerfeld mit, musste aber nach 800m dem hohen Tempo Tribut zollen, dennoch sprang ein guter 5. Platz über 1500m bei raus.
Den ersten Bahnwettkampf überhaupt absolvierten Jonas Harms, der als Dritter der 200m überzeugte und Blanka Börcsök, die den 5. Platz ersprintete.

Über 1500m lief Saskia Müller ein beherztes Rennen. Mit konstanten Durchgangszeiten und einem tollen Schlussspurt holte sie sich den Vizebezirksmeistertitel in 5:07,90min und lief damit ihr zweitschnellstes Rennen überhaupt. Judith Bleicher überzeugte ebenfalls und pulverisierte ihre erst vor einer Woche aufgestellte Bestzeit um grandiose 11 Sekunden: 5:26,21min (4.PLatz) und unterbot damit deutlich die Norm für die Landesmeisterschaften der U20.

Weiterlesen

Drucken

Auftaktsieg für PSV/SG Misburg

Die PSV/SGM-Wasserballer starten erfolgreich in die Sommersaison

Sieg gegen NienburgBei frühsommerlichem Wetter trugen die PSV/SGM-Wasserballer ihr erstes Spiel in der Sommersaison im schönen Annabad aus. Zu Gast war die Mannschaft des 1. Nienburger SC. Diese Mannschaft ist so etwas wie ein „Angstgegner“ der  PSV/SGM-Wasserballer, da in den letzten Jahren kaum Punkte gegen Nienburg gewonnen werden konnten. 

Auch diesmal waren die Vorzeichen nicht gut. Der etatmäßige Torwart konnte wegen einer Verletzung nicht spielen, so dass Hans-Joachim Schinke (mal wieder) das Tor hüten musste. Weiter stand  mit Hans-Jürgen Remus lediglich ein Auswechselspieler zur Verfügung, dem man in keinster Weise anmerkte, dass er 72 Jahre (!) jung ist. Bei den Gästen aus Nienburg lag der Altersdurchschnitt bei etwas über 30 Jahren.

Vom Beginn des Spiels an entwickelte sich eine faire Partie, die auch von viel Bewegung gekennzeichnet war. Überraschenderweise konnten die PSV/SGM-Wasserballer das Spiel über die gesamte Länge dominieren. Der Grundstein für diesen Erfolg wurde in der Abwehr gelegt. Torwart Hans-Joachim Schinke blieb fehlerlos. Er war sicher kein „Ersatztorwart“.

Weiterlesen

Drucken

Final Four: Hannover ist auch 2017 Schauplatz des Damen-Pokal-Finals

SG Misburg, 21. Mai 2016

Aktuelles

Hannover/Frankfurt.  Auch 2017 steht Damen-Tischtennis in Hannover hoch im Kurs.  Nach dem Qualifikationsturnier 2014 und dem Final Four 2016 wird die niedersächsische Landeshauptstadt auch in der Saison 2016/17 Schauplatz des Endspiels um die Deutsche Pokal-Meisterschaft der Damen sein. Wie so oft bei Großveranstaltungen liegt die Organisation erneut in den Händen des Durchführer-Teams aus SG Misburg, Helga Hannover, und Badenstedter SC um Hannovers Mr. Tischtennis Uwe Rehbein in der gewohnten Halle in Hannover-Misburg.

Vier Mannschaften spielen am 8. Januar um den ersten Titel der nächsten Bundesliga-Saison beim Showdown der besten deutschen Damen-Teams. 

Drucken