Tischtennisabteilung der SG Misburg spendet Tischtennistische an Hannoversche Kinderheilanstalt

Am 22.04.2016 wurden Florian Klein (2. Vorsitzender) und Marcel Mark (Jugendwart) der Tischtennisabteilung der SG Misburg in der Hannoverschen Kinderheilanstalt in Empfang genommen. Grund dafür war eine Spende der Tischtennisabteilung, die von Amalie von Schintling-Horny (Vorstandsreferentin Fundraising) dankend entgegen genommen wurde. Durch den Kontakt von Michael Radmann (ZAG) wurden zwei Tischtennis-Tische in Zusammenarbeit mit der ZAG Stiftung „Pro Chance“ und der Firma Dyck & Stratemann, vertreten durch Oliver Perschel, an die Hannoversche Kinderheilanstalt überreicht.

Einer der beiden Tische hat seinen Platz auf der Station der Kinder- und Jugendpsychatrie gefunden, auf der Kinder- und Jugendliche mit Depressionen oder Traumafolgestörungen behandelt werden. Frau Michaela Hahn, Leiterin der Jugendlichenstation 15/16/17, nahm die Vorstandsmitglieder der SG Misburg zusammen mit einigen Patienten in Empfang. In einer fröhlichen und lockeren Atmosphäre konnten bei Kaffee und Kuchen einige Informationen ausgetauscht werden. Um einen kleinen Eindruck von der Sportart Tischtennis zu bekommen, haben die „Profis“ sogar ein kleines Match simuliert, was mit großem Interesse verfolgt wurde.

Weiterlesen

Drucken

Jahreshauptversammlung Abteilung Tischtennis am 01.03. und 15.03 2016

1. Versammlung

 Alljährlich findet im Frühjahr unsere Jahreshauptversammlung statt, dieses Mal in den Räumen am Blauen See.

 Als Vertretung des Hauptvorstandes war Herr Hans-Jürgen Krieghoff anwesend, welcher später auch als Versammlungsleiter gewählt wurde.

 Im Fokus stand dieses Jahr allerdings der Wechsel des 1. Vorsitzenden, da Christian Schütze nicht mehr zu Verfügung stand. Neuwahlen fanden auch im Bereich 1. Jugendwart statt: Hier wurde Christian Schütze gewählt, sowie als der 2. Jugendwart  Marcel Mark und als 3. Jugendwart Jan Schmidt.  Ebenfalls in Ihren Ämtern bestätigt wurden als Schatzmeister Johannes Weibert, als Pressewart Peter Tuch und die Kassenprüfer Patrick Falkenberg und Christian Bardusch.

 Die Neuwahl des 1. Vorsitzenden konnten an diesem Abend nicht durchgeführt werden, da die vorgeschlagenen Mitglieder Thomas Kroeger und Florian Klein dieses Amt nicht übernehmen wollten. Dieser Tagesordnungspunkt wurde auf den 15.03.2016 verlegt. ( s. Versammlung 2)

 Ehrungen erhielt die 1. Herrenmannschaft mit den Spielern Stankiewicz, Schütze, Scholvin,  Weidner, Bardusch und Blioju für Ihren Aufstieg in die BOL 2015.

 Die Versammlung endete gegen 22.10 Uhr.

 

2. Versammlung 

 Wie schon erwähnt musste ein neuer 1. Vorsitzender gewählt werden. Diesmal in den Räumen im Schützenhaus.

 Als Versammlungsleiter wurde C.Schütze gewählt. Zu Beginn fand eine allgemeine Aussprache statt.

 Als Kandidaten für das Amt des 1. Vorsitzenden wurden T. Kroeger, K. Scholvin, B. Reinecke sowie F. Klein gefragt. Diese lehnten jedoch erst einmal alle ab.

 Sehr zu Erleichterung aller Anwesenden und nach weiteren Aussprachen nahm dann Bernd Reinecke das Amt des 1. Vorsitzenden an –zunächst befristet für 1 Jahr.

 Die Versammlung endete gegen 21.20 Uhr.

Drucken

TTVN-Schnuppermobil zu Gast in der Grundschule Mühlenweg

Am 16.02.2016 ging das TTVN-Schnuppermobil in Richtung Misburg auf Tour. An diesem Tag ging es in die Grundschule Mühlenweg, wo die Jahrgänge 3 und 4 mit insgesamt 160 Kindern sich schon auf die Sportart Tischtennis freuten. Ein buntes Programm wurde über insgesamt vier Durchgänge à 60 Minuten für jeweils zwei Schulklassen geboten.
Die Tischtennisabteilung SG Misburg wollte zusammen mit dem Schulleiter Lothar Beer den Sport Tischtennis an der Misburger Grundschule Mühlenweg bekannt machen.

Weiterlesen

Drucken

Deutsche Tischtenniselite begeistert beim Final Four in Misburg

Am Sonntag, den 10.01.2016, wurden die Deutschen Tischtennis-Pokalmeisterschaften der Damen in Misburg ausgetragen. Die 500 Zuschauer erlebten Tischtennis auf höchstem Niveau - unter idealen Wettkampfbedingungen, die von ca. 40 Helfern der Vereine TTC Helga Hannover sowie den Tischtennisabteilungen der Vereine des Badenstedter SC und der SG Misburg hergestellt wurden.

Bereits am Freitag startete der Aufbau. Für das Turnier musste zunächst ein besonderer Bodenbelag verlegt werden. Eine ungeahnte Herausforderung an die fleißigen Helfer. Neben zwei Spielflächen, einem Podest für die Turnierleitung galt es reichlich Technik zu verlegen und zu installieren.  Im Dōjō der Misburger Halle wurden für Spieler, Betreuer und geladene Gäste ein „VIP-Bereich“ eingerichtet. Stattliche Grünpflanzen, bunte Werbebanner der Sponsoren sowie Flaggen, wie die des DTTB und des Landes Niedersachsen gaben dem Eventbereich einen, auch optisch, angemessenen Rahmen.

Final Four 2016Final Four 2016

Am Samstag war ab 14 Uhr die Halle für das Training der Finalisten eröffnet. Hier konnte man einen Vorgeschmack der leistungsstarken Spielerinnen erhalten. Am Abend fand im Mannschaftshotel ein kleiner Empfang mit Spielerinnen, Betreuern und den Organisatoren der beteiligten Vereine statt.

Und dann war auch schon Sonntag. Pünktlich um 9:30 begrüßte der Hallensprecher Christian Nohl begleitet vom Applaus und der Musik, aufgelegt vom Misburger Marcel Mark die Spielerinnen und Gäste. Nach einigen Grußworten, u. a. vom Cheforganisator „Mister Tischtennis“ Uwe Rehbein, begannen um 10 Uhr die Halbfinalspiele. Im ersten Halbfinale setzte sich TuSEM Essen gegen TTV Hövelhof mit 3:1 durch. Das vorweg genommene Endspiel zwischen
ttc berlin eastside und SV DJK Kolbermoor erfüllte alle Erwartungen. Beide Teams bestehend aus Nationalspielerinnen aus Deutschland, Italien und Ungarn lieferten sich ein spannendes Duell auf Augenhöhe. Überraschend führte der SV DJK Kolbermoor bereits mit 2:0, bevor die Titelverteidigerinnen aus Berlin diesen Vorsprung egalisierten und in einem packenden Spiel um den Siegpunkt schließlich das bessere Ende für sich ergattern konnten. Berlin zog mit dem 3:2-Sieg ins Endspiel ein. Das Finale stand fest. Berlin gegen Essen.

Während der folgenden Pause wurde die Spielfläche für das Finale umgebaut. Für beste Unterhaltung der Zuschauer sorgte der 1. Hannoversche Cheerleader Verein mit einer Auswahl ihrer besten Choreographien.

Im Finale setzte sich dann der ttc berlin eastside deutlich mit 3:0 gegen TuSEM Essen durch.

Danach freuten sich die Spielerinnen sowie die zahlreich angereisten Fans und Betreuer aus Berlin über den dritten Titelerfolg in Serie!

Abschließend bedanken wir uns sehr herzlich bei allen Helfern vom Badenstedter SC, TTC Helga Hannover und SG Misburg.

Final Four 2016Final Four 2016Final Four 2016Final Four 2016Final Four 2016

Drucken