Wanderung zum Braunkohlessen der Senioren

Wanderung zum Braunkohlessen

Die zweite Veranstaltung der Schwimmer ist mit großer Beteiligung angenommen worden. 34 Senioren haben sich zum schon zur Tradition gewordenen „Braunkohl-Essen“ im Naturfreundeheim am „Blauen See“ zusammengefunden.
Für die Wanderung über knapp 4,5 Km haben sich 16 Teilnehmer an der  braunkohl
Stadtbahn Haltestelle Kafkastraße getroffen. Zu Beginn ging es bei leichtem
Nieselregen durch unseren neu gestalteten Erholungspark zwischen
Kampstraße und Steinbruchfeld in Richtung kurzer Pause.
Die uns nahe stehenden Eheleute Tromsdorf empfingen uns auf ihrer Terrasse braunkohl
mit Glühwein zur Stärkung. Nach weiteren 2 Km durch den Misburger Wald
erreichten wir pünktlich um 13 Uhr das Ziel, wo bereits die Übrigen
18 Senioren warteten.
Der Gastraum war bis zum Maximum gefüllt. Dementsprechend fiel der
Schallpegel stark aus.
braunkohl


Braunkohl (bzw. Grünkohl) mit Kartoffeln wurde ausreichend serviert und hat allen gut geschmeckt. Zusätzlich konnte jeder nach eigenem Wunsch Brägen Wurst geräuchert und frisch, Bauchfleisch und Kassler dazu bekommen. Nachdem wir den Biervorrat des Pächters verbraucht haben, traten die Wanderer den Rückweg zu einem gemütlichen Restsonntag an.


gez. Michael Pahlmann

 

Braunkohlessen

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok