German Open vom 20. bis 22.04.2018 in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark Berlin

German Open 20.04. - 22.04.2018 in Berlin _16 German Open 20.04. - 22.04.2018 in Berlin _13

Die SG Misburg war mit 2 Aktiven, Malin Grosse und Lukas Knölker, bei diesem Wettkampf mit dabei. Viele Deutsche SpitzenschwimmerInnen waren bei diesem Wettkampf,um die Normen für die Schwimm-EM in Glasgow oder die Junioren-EM (JEM) in Helsinki zu schaffen.

Am 1. Tag schwamm Malin über 100m Brust in 1:11,21 min als Dritte ins A-Finale, dort schaffte sie  am Nachmittag in neuer Bestzeit von 1:10,54 min den vierten Platz. Lukas bestritt den Vorlauf über 200m Rücken in 2:07,55 min und konnte sich im A-Finale am Nachmittag nochmals auf 2:07,47 min steigern. In der Jugendwertung (Jg. 2000 und jünger) war das dann der 4. Platz.Mit dieser Zeit hat Lukas den Landesaltersklassenrekord für 17 jährige von Oliver Lampe aus dem Jahre 1991 (2:09,02) verbessert.

 

Am 2. Tag startete Malin zuerst im Vorlauf über 200m Lagen und kam in 2:23,53 min auf den vierten Platz. Für das A-Finale am Nachmittag meldete sie wegen des folgenden 50m Brustfinals ab. Über die 50m Brust konnte sich Malin am Vormittag in 0:33,51 min als Zweite für das A-Finale qualifizieren. In neuer Bestzeit von 0:32,66 min erkämpfte sich Malin im Finale ebenfalls den zweiten Platz. Lukas schwamm sich über die 50m Rücken in 0:27,81 min in das Jugend-Finale. Hier verbesserte er sich nochmals und schwamm knapp über seiner persönl. Bestzeit in 0:27,72 min auf den 4. Platz.

Am 3. und letzten Tag ging es für Lukas über die 100m Rücken, die er in 0:59,07 min beendete und sich damit wieder für das Jugend-Finale qualifizierte. Im Jugend-Finale am Nachmittag schwamm Lukas 0:59,25 min und wurde fünfter in der Jugendwertung. Malin startete über ihre Paradestrecke 200m Brust. In 2:32,49 min unterbot sie die JEM-Vorlaufnorm. Am Nachmittag belegte sie in 2:31,04 min den dritten Rang, leider wieder, wie schon vor einer Woche in Eindhoven, knapp über der geforderten Finalnorm von 2:30,39 min für die JEM. Nächstes Wochenende, bei den Norddeutschen Meisterschaften im Stadionbad Hannover, wird sie die Normzeit für die JEM wieder angreifen.Es war für die beiden ein anstrengendes, aber auch interessantes Schwimmwochenende.

 

Hier geht`s zu den Bildern

 

Drucken