SG Misburg besiegt Stadtoldendorf

SGM/PSV-Wasserballer gewinnen 10:5 gegen den SV Stadtoldendorf

CenterblockGenau einen Monat nach dem 10:5 Sieg der SGM/PSV-Wasserballer gegen den SV Langenhagen ließen sie am 5. März 2017 ebenfalls einen 10:5 Sieg gegen den SV Stadtoldendorf folgen. Zwar war das Ergebnis so hoch verdient, aber hart erarbeitet. Die Gäste aus Stadtoldendorf fielen insbesondere durch ihre sehr rustikale Spielweise auf. So standen bei ihnen zum Schluss fast doppelt so viel persönliche Fehler auf dem Protokoll wie bei den SGM/PSV-Wasserballern. Zwei Spieler des SV Stadtoldendorf konnte mit drei persönlichen Fehlern das Spielende nur noch von der Bank erleben. 

Allerdings taten sich die SGM/PSV-Wasserballer mit dieser Spielweise sehr schwer. Obwohl sie viele hochkarätige Torchancen hatten, konnten sie nur wenige davon nutzen. Die Gäste aus Stadtoldendorf zeigten eine deutlich bessere Chancenauswertung, die ihnen eine 3:2 Führung nach dem ersten Viertel einbrachte.

 

Bezeichnend für die gute Moral der SGM/PSV-Wasserballer ist die Tatsache, dass sie nunmehr konsequent in der Abwehr arbeiteten und in den letzten drei Spielvierteln nur noch zwei Gegentore zuließen. Die eigene Chancenauswertung verbesserte sich deutlich, so dass insgesamt weitere acht Tore erzielt werden konnten. Allerdings gibt es hier noch deutlich Luft nach oben. 

Die SGM/PSV-Wasserballer sind dem jüngsten Spieler im Wasser, ihrem Torwart Simon Golly, zum Dank verpflichtet. Er war es, der selbst gegen frei vor ihm schwimmende Gegenspieler Würfe aus kürzester Distanz parierte, und so mit seiner überragenden Leistung den 10:5 Sieg festhielt. 

SGM/PSV

Spieler: Simon Golly (Tor), Hans-Joachim Schinke (1), Kai Schinke (2), Jörg Brandes (2), Jan Schinke (2), Axel Becker,  Benjamin Geese (3), Fabian Jentsch, Dirk Wiegand , Helmut Thiele und Frank Siegfanz. Trainer: Christian Scharf 

 

FS 

Drucken